Oettinger Jedermannslauf

Viele Teilnehmer beim Oettinger Jedermannslauf
Bericht von Thomas Paus
Beim dritten Lauf der diesjährigen Jedermannslaufserie starteten trotz der widrigen
Wetterbedingungen insgesamt rund 375 Hobby- und Leistungssportler. Mit 225 Läufern im Ziel
bildeten die Läufer des Hauptlaufs über die klassischen 10 km die größte Gruppe. Für die Kurzstrecke
über 3 km, die vor allem für Jugendliche gedacht ist, entschieden sich 132 Läufer. Lediglich auf der
Walkingstrecke war das Teilnehmerfeld mit knapp 20 Starter überschaubar.
Beim Hauptlauf gab es bei den Männern ein durchaus vorhersehbares Ergebnis. Es gewann, wie auch
schon bei den beiden vorangegangenen Läufen, Jamie Williamson von der LAC Quelle Fürth. Er lief
auf der schwierigen Strecke in 30:21 min eine herausragende Zeit. Mit rund 9,4 km war der Lauf zwar
etwas kürzer, auf der teilweise vom Regen aufgeweichten, bergigen Strecke konnte ihm aber keiner
folgen. Das Rennen um den zweiten Platz machten die beiden schnellen LG Zusamer unter sich aus,
die auch schon in Rain bzw. Mauren jeweils einmal den 2 Platz belegten. Im Ziel lag der erfahrene
Läufer Tobias Gröbl in 31:44 min schließlich deutlich vor seinem Team-Kollegen, der in 33:01 min
allerdings ebenfalls sehr schnell unterwegs war. Den Titel schnellster Lokal-Matador konnte sich der
Oettinger Sufiyaan Ashaaloo sichern als fünfter der Gesamtwertung überzeugte er in 36:50 min mit
Altersklassenplatz drei.
Über den Sieg in ihrer Alterkasse durften sich die folgenden Sportler freuen:
Mathis Trautsch(MU18), Joachim Lang (M40), Markus Wegner (M45), Christian Raimann (M50),
Holger Hirschmann (M55), Arnold Fischer (M60), Hans Niedernhuber (M65), Walter Kübler (M70)
und Franz Kelz (M75)
Das Rennen der Damen gewann Anna Knötzinger von der LG Zusam in 41:39 min vor der für den TSV
Oettingen startenden Triathletin Lea Schmitz (42:28 min) und der Oettinger Läuferin Natalie Greiner
(42:51 min).
Alterklassensiegerinnen wurden:
Lisa Beck (WU 18), Laura Schön (WU 20), Kathrina Tremel (W35), Stefanie Grimmeisen (W45), Carola
Wild (W50), Heidi Grießinger (W55), Gerdi Ferber (W60) und Maria Dotzauer (W65)
Auf der Kurzstrecke konnte bei den jungen Damen Julia Weiland vom TSV Harburg in 13:45 min vor
Julia Göttler, die 13:54 min benötigte gewinnen. Dritte wurde Ellie Ströbele vom VSC Donauwörth,
die ebenfalls 13:54 min unterwegs war. Alle drei starteten in der Altersgruppe WU 16.
Alterkassensiegerinnen wurden:
Ida Fischer (WU8), Anastasia Belaya (WU10), Marie Weinberger (WU12), Kathrina Fall (WU14), Anika
Knaus (WU16), Ella Wiedemann (WU18), Paula Nägler (WU20), Mia Bergmiller (WHK), Lean Fischer
(W35), Cathrina Brückner (W40), Claudia Kleinle (W45) und Alexandra Berchtenreiter (W50)
Bei den jungen Männern entschied ebenfalls ein für die U16 startender das Rennen für sich. Luca
Schreitmüller vom TSV Harburg gewann in sehr flotten 10:58 min vor Julian Röttinger (U16) in 11:06)
vom gleichen Verein. Dritter wurde der in der U14 startenden Viktor Bely vom TSV Nördlingen in
11:08 min.
Ihre Alterklasse gewannen:
Noah Dollinger (MU8), Kleinhenz, Etienne (MU10), Jan Jungblut (MU12), Lino Tatz (MU18),
Enrico Stemmer (MU20), Henke Michel (MHK), Martin Fischer (M35), Christian Sommer (M40),
Markus Erdt (M45), Franz-Josef Heller (M50), Wilfried Leßle (M55), und Gerhard Lechner (M60)

Bild Benjamin Estner

Vorheriger Beitrag
12. Oettinger Stadtlauf
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.